In vielen Haushalten befindet sich längst nicht mehr nur 1 Fernseher oder Monitor, sondern es sind weitere LED-, LCD-, Plasma-Bildschirme oder Curved-TVs zu finden, für die der richtige Platz ausgewählt werden muss. Wand-, Tisch- und Deckenhalterungen oder stabile Bodenständer werden deshalb immer häufiger nachgefragt – dementsprechend groß ist das Angebot. Aber welche Halterung passt zum eigenen Gerät?

Wir beantworten für Sie im ersten Teil unserer Serie diese Frage:

1. Welcher Halter eignet sich für welchen Standort?

Und klären diese Fragen im 2. Teil der Serie:

2. Welchen VESA-Standard hat das Gerät?
3. Hält der Halter das Gewicht des Gerätes?
4. Sind besondere Extras gewünscht?

1. Welcher Halter eignet sich für welchen Standort?

Soll der Bildschirm an der Wand montiert oder von der Decke herabgelassen werden? Soll er auf einem Tisch Platz finden oder mit einem Bodenständer im Raum platziert werden? Die Standortwahl ist entscheidend für die Auswahl des Halters.

An der Wand:

Fixe Wandhalterungen sind in der Regel die preiswertesten Varianten. Mit diesen Haltern lässt sich ein Fernseher äußerst flach an der Wand anbringen – dabei beträgt der Abstand zwischen Wand und Gerät 1,2 cm bis 3 cm. Das wirkt durchaus ästhetisch, bringt aber den Nachteil, dass sich Anschlussbuchsen auf der Rückseite des Gerätes nur schlecht erreichen lassen. Es lohnt sich also, einen genauen Blick darauf zu werfen, ob die Steckvorrichtungen seitlich angebracht sind oder der Halter die Anschlussbuchsen möglicherweise sogar verdeckt.

Neigbare Wandhalterungen bieten in dieser Hinsicht mehr Komfort und Handlungsfreiheit. Sie lassen sich nach unten oder oben kippen und tragen so dazu bei, den Betrachtungswinkel zu verbessern und Spiegelungen zu vermeiden.

Am weitesten verbreitet sind Wandhalter mit beweglichem Schwenkarm. Damit lässt sich der Halter leicht nach rechts und links schwenken, neigen oder rotieren – und alle Anschlüsse sind gut erreichbar. Gleichzeitig ist der Bildschirm weiter von der Wand entfernt. Deswegen ist hier besonders wichtig, die Wandhalterung sorgfältig zu montieren, da sie viel Gewicht tragen muss.

Auch motorisierte Wandhalterungen sind am Markt zu haben, die das TV-Gerät per Fernbedienung in die gewünschte Position bringen. Solche Halterungen gehören zu den teureren Varianten.

Fixe Wandhalterung
Fixe Wandhalterung
Bewegliche Wandhalterung
Bewegliche Wandhalterung

Unter der Decke:

Deckenhalterungen können nicht nur an der Zimmerdecke angebracht werden, sondern auch an Dachschrägen.

Wer mit mehreren Personen das Geschehen auf dem Bildschirm verfolgen möchte, profitiert: Durch das Anbringen in der Höhe bietet sich allen Zuschauern ein idealer Blick auf den Monitor. Viele Deckenhalter überzeugen zudem durch ihre Höhenverstellbarkeit – oftmals lassen sich die befestigten Geräte auch noch leicht neigen oder schwenken, um den besten Betrachtungswinkel zu erzielen. Motorisierte Varianten sind ebenfalls zu haben. Sie erlauben die Justierung der individuellen Einstellung, ohne den eigenen Sitzplatz verlassen zu müssen.

Oftmals finden sich solche Deckenhalter mit Teleskoparm in Industriehallen, Sporthallen, Arenen oder Einkaufszentren.

Höhenverstellbare Deckenhalterung
Höhenverstellbare Deckenhalterung
Beamer Halterung
Beamer Halterung

Auf dem Boden:

Ganz ohne Bohrungen kommen Bodenständer aus. Sie sind meist stabil, robust und zugleich schlank gebaut, sodass auch große TV-Geräte angebracht werden können. Diese Lösungen gibt es mit und ohne Ablage, auf denen die Audio- oder Videogeräte wie Receiver, Blu-Ray oder DVD Player Platz finden. Auch das Neigen und Schwenken der Geräte ist oftmals zugunsten eines perfekten Fernseherlebnisses möglich. Selbst als mobile Trolleys sind solche Standlösungen zu haben. Diese haben Rollen und lassen sich leicht von A nach B bewegen. Trolleys finden ideale Anwendung in Konferenzräumen, in der Veranstaltungstechnik oder auch auf Messen.

Bodenständer
Bodenständer
Trolley
Trolley

Auf dem Tisch:

Schreibtischhalterungen sind in der Regel für Monitore geeignet. Sie werden mit Klemmschaube oder Standfuß angeboten. Bei kleinen Schreibtischen bieten sich die Varianten mit Tischklemme an, so bleibt der gesamte Arbeitsplatz erhalten, denn es entfällt der traditionelle Monitorfuß, der nur unnötig viel Platz auf dem Schreibtisch einnimmt.

Neigbar, schwenkbar, drehbar: Diese Halterungen gibt es mit vielen Funktionen, die auch die Ergonomie am Arbeitsplatz und somit auch die Gesundheit des Mitarbeiternden fördern. Manche Tischhalterungen sind zudem mit einer Gasdruckfeder versehen – dadurch lassen sich die Monitore komfortabel in der Höhe verstellen. Auch ein angenehmes Kabelmanagement bieten einige Halter an, zum Beispiel Kabeldurchführungen mit Ösen und Haken.

Schreibtischhalterung mit Klemmschraube
Schreibtischhalterung mit Klemmschraube
Schreibtischhalterung mit Standfuß
Schreibtischhalterung mit Standfuß

Beitrag teilen: